Avatar

"Dann mach doch die Bluse zu."

admin ⌂ @, Dienstag, 11. Juli 2017, 21:00 (vor 16 Tagen) @ Bernhard

Frauen sollten nur mit geschlossenem Ausschnitt Bus und Bahn betreten dürfen, denn schon der andeutungsweise offene Ausschnitt ist meinem Empfinden nach eine wirkliche, bewusste sexuelle Provokation...

Ja, und wer selber provoziert, hat kein Recht, die (vermeintliche) Provokation Anderer zu rügen. Das bringt auch Birgit Kelle mit ihrem Buchtitel zum Ausdruck: Dann mach doch die Bluse zu. Wobei noch zu ergänzen ist, daß breitbeinig sitzende Männer, anders als Weiber mit tiefen Ausschnitten, gar nicht provozieren wollen.

Aus diesen Gründen verwahre ich mich auch gegen die Behauptung, daß Männer an (unerwünschten) Vergewaltigungen die Alleinschuld tragen.
Wer nachts die Tür aufläßt, dem rechnet die Hausratsicherung eine Mitschuld (vielleicht sogar die Hauptschuld) zu, denn er lädt ja mit diesem Verhalten die Diebe geradezu ein. Ebenso einladend verhält sich das Weib, das mit offener Bluse herumläuft. Das tut sie, anders als der nachlässige Hausbesitzer, sogar mit Bewußtsein. Sie will provozieren.

Im Grunde ist das auch nicht zu beanstanden. Probleme entstehen daraus erst, wenn Ideologen, hier: Sexisten, die Rechte neu verteilen. Wenn also Weiber alles dürfen, und Männer an allem, was daraus folgt, die Schuld gegeben wird.

Eine der üblen Folgen, die der Sexismus nach sich zieht, ist die Erzeugung von Haß bei den betroffenen Männern. Es ist ähnlich wie bei dem Haß gegen die Immigranten: Eigentlich hätte man gar nichts gegen sie, denn sonst würde man nicht ihre Herkunftsländer bereisen und ihnen dort freundlich begegnen. Der gruppenbezogene Menschenhaß entsteht immer erst aus falschen politischen Entscheidungen. Wobei wir uns fragen dürfen, ob diese falschen Entscheidungen ausschließlich auf der Wirklichkeitsfremdheit unserer Politiker beruhen, oder nicht vielleicht auch gewollt sind. Denn wo gruppenbezogener Menschenhaß aufkommt, glauben die Regierenden sich auch berechtigt, Repressalien einzuführen und ihre Befugnisse auszuweiten. Daß die "Bösen" dann eigentlich die Opfer falscher politischer Entscheidungen sind, werden diese Politiker natürlich nicht gerne hören.

Dennoch, wir sollten es ihnen sagen. Diese "Provokation" ist geboten.

trel / admin

[image]

--
Würde das bloß Weibliche wirken, so würde die Individualität der Menschen ausgelöscht werden, die Menschen würden alle gleich werden. [...] Individualisierung geschieht durch die Einwirkung des männlichen Geschlechts auf das weibliche. (Rudolf Steiner)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum