Avatar

Das "Verbrechen von Hameln": Niemand spricht von der Würde des Mannes bzw. des Vaters.

T.R.E.Lentze ⌂, Montag, 28. November 2016, 22:21 (vor 209 Tagen) @ Peter

Ein "Spiegel"-Video von heute thematisiert das Drama einer kurdischen Familie. Natürlich fällt uns an dem Video einiges auf. Begeht eine Mutter ein Verbrechen an "ihrem" Kind (das mindestens ebenso das Kind eines Vaters ist), so erntet sie üblicherweise Mitgefühl im Sinne von: "Was mußte diese Mutter durchlitten haben!"

Nicht so ein Vater. "Warum hat er das getan?" sagt die Schwägerin. Der Sprecher nimmt die inszenierte Ratlosigkeit für bare Münze und kommentiert: "Fragen, auf die es bisher kaum Antworten gibt." So, als hätten Männer keine Gefühle und keine allgemeingültigen Wertvorstellungen. Doch soll der Mann die Tat angekündigt haben, und auch die Ursache seines Zornes wird sogleich genannt, nämlich ein Sorgerechtsstreit. Daß nichtdeutsche Väter das deutsche Sorgerecht als sehr fremd empfinden und sich häufig nicht darin fügen, ist eigentlich bekannt.

Ausführlich dokumentiert wird im Video die Tatsache, daß der Täter in seinem Dorf "voll integriert" war, absolut unauffällig, und zudem ein unbestritten liebevoller Vater, ja von der Erscheinung ein sympathischer Mensch. Da aber keineswegs das deutsche Familien- und Sorgerecht infrage gestellt wird, bleibt das verzweifelte Bemühen, die Rachetat in der individuellen Psyche des Täters zu suchen; also nicht in objektiven, sondern in subjektiven Umständen. Folgerichtig spricht ein Psychiatrie-Professor von einer leicht kränkbaren Persönlichkeit. Immerhin erwähnt er aber auch das andere Rechtsverständnis in Kurdistan.

Ich kann nur hoffen, daß dieses Ereignis dazu beiträgt, das zur Zeit in Deutschland grassierende Rollenverständnis von Mann und Weib zu überdenken. Durch die noch nicht beendete Einwanderung besteht sogar eine gewisse Chance, daß da etwas ins Rollen kommt. Das wäre eine positive Seite der Einwanderung.

trel

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum