Hardcore-Feministin Schwesig will Väter über "Ausbau Unterhaltsvorschuss" demnächst verschärft schikanieren!

Li Than Chai ⌂, Beijing, China, Donnerstag, 15. September 2016, 08:34 (vor 312 Tagen)

Das Ministerium der Feministin Schwesig ist ja grundsätzlich dafür zuständig, Familien zu zerschlagen. Umso verwunderlicher ist es, dass dieses stockfeministische Ministerium einen "„Zukunftsreport Familie 2030“" in Auftrag gab.

Da steht sicherlich nur wieder jede Menge Blabla drin und wie üblich wird das Private nicht mehr als privat betrachtet und in die letzten autarken Familien mit politischen Instrumenten hineingepfuscht. Zerstören, Familien zerstören, umso billige/willige Arbeitskräfte für die Industrie und Konsumenten für den Handel zu schaffen. Wir kennen es, so läuft das in Deutschland seit 60 Jahren.

Ein Satz allerdings kündigt wieder neue Repressionen gegen Männer und Väter an:

Auch im Steuerrecht müssten Familien mit Kindern besser berücksichtigt werden. Zur Unterstützung von Trennungskindern, die keinen Unterhalt bekommen, plant Schwesig die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses. Die betroffenen Kinder hätten ein „besonders hohes Armutsrisiko“ und müssten gestärkt werden. „Wir müssen die finanziellen Spielräume jetzt dafür nutzen.“

Die Gewährung von Unterhaltsvorschuss hat immer zur Folge, dass die ehemals gemeinsamen Kinder grundsätzlich von der Familienunrechtsjustiz der Frau zugeordnet werden. Das hat den einfachen kommunalökonomischen Hintergrund, dass der Elternteil der weniger verdient, als Barunterhaltsverpflichteter meist ausfällt, damit die Kommune bis zum 12 Lebensjahr Unterhaltsvorschuss zahlen muss (den meist nicht wieder beitreiben kann) und so der kommunale Haushalt nicht unerheblich belastet wird. Wenn die Hardcore-Feministin also den Unterhaltsvorschuss ausbauen will, dann wird das - wie eingangs erwähnt - eben auch zu einer weiteren Verschärfung der Situation für Väter/Männer führen.

Der Link zum Beitrag: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zukunftsreport-familie-2030-aktive-familienpolitik-steigert-muettererwerbstaetigkeit-a1357446.html


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum