Avatar

Straftat oder Entführung?

T.R.E.Lentze ⌂, Samstag, 02. Juli 2016, 11:01 (vor 239 Tagen) @ Bernhard

als ginge es um die Dingfestmachung einer mehrköpfigen Terroristen-Bande [...] die aber freilich nicht aus echter inniger Liebessehnsucht verzweifelt zu ihrer letzten Möglichkeit greifen, sondern vor allem aus habsüchtigen, egoistischen, und sowieso - namentlich bei kleinen Töchtern - aus weitaus scheußlicheren Gründen

Das wird uns Männern (= Menschen) grundsätzlich unterstellt, und zwar von rechts vielleicht noch eher als von links. (Die Linken kennen ja eine gewisse Toleranz gegenüber sexuellen Perversionen - der sogenannten Vielfalt -, vor Allem gegenüber der eigenen "Vielfalt", sekundär dann auch gegenüber der Anderer). Ich war erschrocken, das Folgende von einer als rechts verorteten Feministin zu lesen:

Wie glaubt Frau Schröder [Ministerin für Familie] eigentlich, Mißbrauch an Kitas verhindern zu können - bei zwanzig Prozent männlichen Erziehern? Etwa durch ihre jüngst geäußerten »kühnen« Pläne eines Runden Tisches und einer Arbeitsgruppe "Prävention" unter ihrer höchstpersönlichen Leitung, wie jetzt angekündigt? Da lachen ja die Hühner!
Quelle

Die Falschbeschuldigung sexuellen Mißbrauchs war jedenfalls (und ist vielleicht noch) ein beliebtes Mittel der Mütter in den sogenannten Sorgrechtsprozessen.

Gruß
trel

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum