Avatar

Die Zukunft ist männschlich!

T.R.E.Lentze ⌂, Sonntag, 05. Juni 2016, 23:48 (vor 326 Tagen) @ Bernhard

Sieben Zeichen sind eindeutig männlich, nur eines ist eindeutig weiblich

Feministen leiten daraus ab, daß in der Zeit, da diese Symbole aufgetreten sind, "das Patriarchat" geherrscht habe, und daß es jetzt "unsere" Aufgabe sei, die letzten Reste davon endgültig auf den Müllhaufen der Geschichte zu werfen. Denn das Patriarchat sei eine unrechtmäßige und zerstörerische Herrschaftsform, die gottseidank jetzt nahezu überwunden sei.

Völlig abgeschafft werden kann das Patriarchat aus Sicht des Opfergeschlechtes freilich nicht, denn das Opfergeschlecht kann sich nur aus irgendeiner Unterdrückung legitimieren.

----------------

Bis allerdings die Wassermann-Epoche unser Kulturleben tief- und durchgreifend verändern wird, werden noch ca. 200 weitere Jahre vergehen. -

Ich vermute, daß das Matriarchat schon vorher überwunden sein wird. Jedenfalls bei dem evoluierenden Teil der Menschheit. Wir leben ja gegenwärtig in einer Krisis, also einer Übergangs- oder Schwellensituation, wo Chaos herrscht.

vom Repräsentanten des idealen Menschen, eben im Zeichen des Wassermann. Dieser wird traditionell dargestellt durch einen vollkommen nackten schöngestaltigen jungen Mann, der die dürstende Saat seines Ackers mit frischem klarem Quellwasser aus einem irdenen Krug(!) tränkt... -
Ein gewaltiges Bild, vielsagend und verheißungsvoll!

Das meine ich auch. Denn das den Acker tränkende Wasser ist gleichsam ein befruchtendes Wasser. Das muß also ein Mann in die Hände nehmen.

Man sollte überhaupt mehr schöne Männer zeigen. Wenn ich "spiegel-online" lese, fällt mir auf, daß zu jedem Thema, auch da, wo man es wirklich nicht erwarten sollte, Weiber abgebildet sind. Nicht unbedingt häßliche. Aber egal, diese Aufdringlichkeit des Weiblichen wirkt auf mich abstoßend.

Gruß
trel
----------
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum