Avatar

Abwarten!

T.R.E.Lentze ⌂, Mittwoch, 13. April 2016, 16:37 (vor 435 Tagen) @ Der/Anarchist

Und zum Thema Feminismus ist anzumerken, dass jeder ernste Kritiker auch dieser Zeitung ein Dorn im Auge ist, da doch auch bei der AfD die Frauen im Mittelpunkt stehen, oder sagen wir an der Spitze (Ein Grund für mich, auch diese Partei als unwählbar zu bezeichnen, unabhängig davon, daß sämtliche Parteien unwählbar sind, da keine die Interessen der Wähler vertritt, nicht der steuerzahlenden). Und die JF es sich zur Aufgabe gemacht hat, für die AfD anzuwerben.

Meines Wissens hat sich JF-Chefredakteur eher für den irgendwie seriösen Hans-Olaf Henkel erwärmt, der aber aus der jetzigen AfD ausgeschieden ist. Und so dominant sind die Weiber in der AfD gar nicht. Ihr einstiges "Gesicht", Frau Dr. Petry (Chemikerin), ist immer mehr in den Hintergrund getreten.

Ich möchte auch nicht behaupten, daß alle verbliebenen JF-Kommentatoren Konformisten seien. Vor Allem Otto Ohnesorge ist ein standhafter Feminismuskritiker.

Ich schaue jetzt allerdings auch nicht mehr so häufig dort hinein. Zumal die JF nicht die einzige alternative Zeitung ist. Gleichwohl wünsche ich ihr weiterhin viele Leser.

Grüße
trel
-----------


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum