Avatar

Gegen-Angebote...?

T.R.E.Lentze ⌂, Freitag, 23. Oktober 2015, 21:09 (vor 489 Tagen) @ Spontan

Guten Abend nochmals! Eine technische Bemerkung vorweg: Um Zitate zu bringen - und um den zu benatwortenden Text beim Antworten lesen zu können -, empfiehlt es sich, die Zitier-Funktion zu nutzen, anzuklicken direkt über dem Eintragsfenster.

Aber um es jetzt nicht zu lang zu machen, antworte ich in durchgehendem Text:

Die biblische Religion kann keine Sekte sein, denn eine Sekte ist eine Abspaltung. So besehen ist etwa die protestantische Kirche eine - ziemlich große - Sekte. Und selbst wenn es anders wäre, der Vorwurf würde mich nicht ärgern.

Im Grunde nämlich gibt es zwei große Linien, sein Leben auszurichten: Man kann entweder seinem Gewissen folgen, wenn man eines hat; das ist die religiöse Einstellung. - Oder man folgt der "Lebenswirklichkeit", wie sie andersorts ein uns wohlbekannter "DenkBar" ständig beschwört, und nimmt sie zur Richtlinie seines Handels. Wenn dann die meisten Menschen sexuell pervers geworden sind, dann ist man es eben auch, weil man ja sonst aus der Reihe tanzen würde. Die Lebenswirklichkeit wird hier zum Ersatzgott. - Das gilt übrigens auch für "die Evolution" der Biologisten. Doch das wäre ein neues Thema.

Was die Rechtsberatung betrifft, so kann ich sie mir erstens nicht leisten, und zweitens halte ich sie auch nicht für das geeignete Mittel, um Gewissensfragen zu lösen. Viel wichtiger ist der soziale Rückhalt. Die Staatsanwaltschaft sucht sich die Leute auch danach aus, wieviel Geld sie haben, d.h. ob sie über die Mittel verfügen, in die Instanzen zu gehen. Kein Richter fällt leichtfertig ein Urteil, wenn er befürchten muß, daß es kassiert wird. Für die bin natürlich ein schwaches Beutetier.

Aber nicht mehr dann, wenn die Angelegenheit genügend Öffentlichkeit findet. Was hier stattfindet, ist die Auseinandersetzung zwischen dem Volk, das insgesamt (!) ein gesundes Empfinden hat, und einer hauchdünnen medial-politischen, stark ideologisierten Schicht, der sich allerdings noch eine etwas breitere Schicht von willigen, teils naiven, teils gewissenlosen Helfern beigesellt. Das sind die subalternen, abhängigen Beamten und Verwaltungsangestellten.

Gruß
trel

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum